Angebote

Ständiges Programm des Beth-Emmaus

Das Abendbrot am Freitag beginnt immer mit der Schabbath-Liturgie, d. h. Entzünden der Kerzen, Segen über Wein und Brot. Am Sonnabend zum Abendbrot beenden wir den Schabbath und begrüßen den Sonntag und die neue Woche mit dem Hawdalah-Segen. Donnerstags findet im Beth-Emmaus der örtliche Haus-Bibelkreis statt, zu dem Gäste des Hauses und der Umgebung herzlich willkommen sind: Beginn 19.00 Uhr, zur Zeit wird der Hebräer-Brief behandelt.

Möglichkeiten des Aufenthaltes im Beth-Emmaus

Neben der Teilnahme an den hier aufgeführten Veranstaltungen sind noch viele Termine frei für persönliche Urlaubsgestaltung als Einzelperson oder Familie, als Gemeindegruppe zu Rüstzeiten oder Freizeiten. Durch die Möglichkeit der zusätzlichen Unterbringung in umliegenden Übernachtungsangeboten, können wir Gruppen bis 80 Personen aufnehmen.

Buchungs- und Zahlungsbedingungen sehen Sie bitte unter Impressum

25. Febr. - 04. März 2018 

Hebräisch-Intensiv-Kurs I 

Dieser Kurs ist für absolute Sprachanfänger ausgearbeitet. Für das Erlernen der hebräischen Buchstaben wird sich viel Zeit genommen und durch eigens entwickelte meth.-didaktische Lehreinheiten dem Interessierten vermittelt. Es werden der Grundaufbau der Sprache, wie auch biblische Zusammenhänge erarbeitet. Der Kurs ist ein Angebot der GGE-Nord/Region Mecklenburg mit dem Beth-Emmaus. Es sind keine Vorkenntnisse nötig. Erlernen der Schreibschirift, erste Konversation. Die Hebräisch-Kurse sind anerkannte Bildungsveranstaltungen des Landes Mecklenburg-Vorpommern, Beschreibung und Ablauf auf dieser Homepage unter

"Hebräisch Kurse" Gesamtkosten € 250,-- 
Anerkennungsnummer für Bildungsurlaub für das Ehrenamt für die Zielgruppe: ehrenamtl. Mitarbeiter in christl. und jüd. Gemeinden, ehrenamtl. Mitarbeiter in integrativen kultuellen Einrichtungen und Israelwerken:
LAGuS/MV-6-S78A-0412/17 BfG-A-72/07-W06; vom 17.11.2017
für berufliche Weiterbildung für Beschäftigte mit einem nachweisbaren beruflichen Bezug:
LAGuS/MV-6-S78A-0413/17 BfG-A-182/15-W01; vom 15.11.2017

gruppe_kurs.jpg - 9.92 kB

 

 

29. März 2018 - 18.30 h Sederfeier am Gründonnerstag 

 Sedertisch.jpg

Wir feiern die Einsetzung des Heiligen Abendmahles wie Jesus und seine Jünger nach der Ordung (Seder) des Pessachfestes mit Lesungen, Liedern und Speisen. Im Anschluß an die Feier gegen 21.30 h besteht die Möglichkeit der Teilnahme an einer stillen Andacht in der Kapelle. Wegen des integrierten warmen Essens ist eine Anmeldung erforderlich. Kostenbeitrag für das Essen € 7,--.
Anmeldungen werden wegen des Einkaufens und Vorbereitens nur bis Dienstag der Karwoche, 12 Uhr entgegengenommen.

 

28. April 2017 - 10 bis 16 Uhr:

Malchegeschwister in Mecklenburg-Vorpommern treffen sich einmal jährlich zu Austauch und Gebet, Bibelarbeit und Feier des Heiligen Abenmahles. Jung wie Alt sind herzlich zu dieser Begegnung eingeladen:
In Porta Westfalica ist die Ausbildung in der Bibelschule, im "Malchetal" in Bad Freienwalde ist das Stammmutterhaus mit Gästebetrieb und Lebensgemeinschaft. Beim Regionaltag sind Interessierte herzlich zum "Beschnuppern" eingeladen. Um Anmeldung wird gebeten, da Bewirtung an diesem Tag eingeschlossen ist.

1. - 8. Juli 2018 - Programm des Vorjahres als Muster herunterladen

2018 ist für Israelis und Juden ein besonderes Jubiläumsjahr: mit der Erinnerung der Balfour Deklaration vom 29. November 1947 begann der Blick auf die Staatsgründung vom 14. Mail 1948. 70 Jahre Israel wollen wir während des Seminars bedenken.

Auch 2018 konnten wir zwei Referenten aus Jerusalem gewinnen:


Doron Schneider aus Jerusalem hat seine Teilnahme als Referent vom 1. - 4. Juli zugesagt und wird aus dem Familienkreis begleitet.. Stammgästen des Beth-Emmaus ist die Familie Schneider durch Dienste in den letzten Jahren gut bekannt. Herr Schneider ist Publizist und Referent, zudem ein fachkundiger Kenner der politischen und gesellschaftlichen Lage in Israel. Durch seine profunden Kenntnisse der Heiligen Schrift und der vielfältigen journalistischen Tätigkeiten ist er in de Lage, einen tiefen Einblick in die derzeitige Nahost-Situation zu geben. In den letzten 16 Jahren hat Doron mehr als 1.000 Vorträge weltweit zum Thema Israel und den Nahen-Osten gehalten. Doron Schneider versteht sich als Dolmetscher zweier Kulturen und will Menschen inspirieren, ihnen eine neue Sicht von Israel vermitteln. Er berichtet über die aktuelle Lage in Israel auf einer lockeren und erfrischenden Art und dabei gibt er gerne geistliche Impulse weiter, die erfrischen und ermutigen.

 

 Mirjam_Holmer.png

Mirjam Holmer ist Mitarbeiterin des Christlichen Medienverbundes KEP und arbeitet in Jerusalem. Frau Holmer wird vom 4.-8. Juli das Seminar als Referentin zum dritten Mal bereichern. Als Mecklenburgerin hatte Frau Holmer ihren ersten Aufenthalt durch ein freiwilliges soziales Jahr in Israel. Später studierte sie in Hamburg, Jerusalem und Damaskus Orientalistik. Sie spricht fliessend Hebräisch und Arabisch. Als Journalistin erscheinen ihre Hintergrundberichte u. a. im "Israel Netz".

Preise: € 245,00 pro Person im DZ/VP, EZ-Zuschlag € 35,00, Seminargebühr für Flüge und Honorare € 100,00 - Somit Gesamt im DZ: € 345,00

Für diebob karin musikalische Mitwirkung in Gottesdiensten, Andachten und Workshop haben Bob und Karin Cuthbert aus Hildesheim wieder ihre Zusage gegeben.
"Bob und Karin" wie sich das Duo seit Jahrzehnten nennt, ist bekannt aus Konzerten der Gospel Bewegung der 70iger Jahre und durch den Rundfunk. Durch ihre Liebe zu Israel hat sich das Ehepaar in israelischer Folklore und messianischem Lobpreis eingearbeitet und wirkt auf vielen Israeltagungen mit.

Am Sonnabend, den 24. Juni 2017  von 10 - 18 Uhr ist in das Seminar das Treffen der Christlichen Israelfreunde Norddeutschland (CIND) und der Tag der GGE-Nord/Region Mecklenburg (Geistliche Gemeindeerneuerung in der evangelischen Kirche) integriert. Tagesgäste wegen der Teilnahme am Essen bitte anmelden.